Deutsch
USD
Vereinigte Staaten
Kundenservice erreichen

Family Concept Store

Bermbach Handcrafted

Bermbach Handcrafted

Bermbach Handcrafted ist eine deutsche Manufaktur, die sich auf die Fertigung von handgeflochtenen Rattanmöbeln spezialisiert hat. Zum Sortiment gehören große Klassiker, die auch heute noch beliebt sind. Bermbach Handcrafted nutzt dafür sorgsam ausgewählte Materialien, die ausschließlich natürlichen Ursprungs sind. Die Produktion der Möbel wird von einem sehr erfahrenen japanisch-indonesischen Hersteller vorgenommen, damit die Möbel von Bermbach Handcrafted hochwertig und langlebig sind. 
Für weitere Informationen


 

interview
 

Marie Louise und Alexander Bermbach

 

Es regnet in der Morgendämmerung in Frankfurt. Wir gehen eine Straße parallel zum Fluss entlang, is wir an unserem Ziel ankommen. Alexander und Marie Bermbach öffnen die Tür zu ihren Büros, die sich im ersten Stock eines Eckgebäudes befinden. Wir gehen eine schöne, große Treppe hinauf, die uns an die typische Pariser Haussmann-Architektur erinnern. Oben an der Treppe gelangen wir in einen weiten, hellen Raum mit großen Fenstern. Das ist der Hauptsitz der Marke Bermbach Handcrafted, die sich auf das Design und die Herstellung von nachhaltigen Rattanmöbeln spezialisiert hat.


Die reiselustigen Natur- und Meeresliebhaber Alexander und Marie sind außerdem Inhaber des Café Maingold, das sich im Erdgeschoss desselben Gebäudes befindet. 
Marie hat den Raum liebevoll dekoriert. Die Wände sind mit schönen Tapeten mit einem Muster aus Blumen und Kolibris verziert. Auf jedem Tische befinden sich aufwendige Blumensträuße. Samtsofas, antike Lampen und Holzstühle ergänzen diesen absolut einzigartigen Ort perfekt.
Wir sitzen in der Nähe der Bar. Während wir einen köstlichen Salat mit lokalen Zutaten essen, erzählen uns Alexander und Marie ihre Geschichte. Wie Bermbach entstanden ist und wie sie ihrer Leidenschaft für Handwerk und grüne Produktion Tag für Tag nachgehen.

 


Erzählen Sie uns, wie Bermbach entstanden ist

Marie: Ursprünglich haben wir ein Bett für unsere eigenen Kinder gesucht. Im Internet haben wir Bilder von schönen alten Rattanbetten entdeckt. Als jedoch eines zum Verkauf angeboten wurde, hat es sofort den Besitzer gewechselt. Anscheinend waren wir nicht die Einzigen, die diese Betten schön fanden. Schlussendlich haben wir beschlossen, sie selber herzustellen. Unser Ziel war es, das schöne Design an das heutige Zeitalter anzupassen. Die ersten Prototypen wurden von einem kleinen Korbmacher in Deutschland hergestellt. Dann haben wir einen großen Schritt getan und eine Zusammenarbeit mit einem japanisch-indonesischen Hersteller gestartet, der unsere Vorstellung von Ästhetik, Nachhaltigkeit und Qualität teilt.

Wer steht hinter der Marke? Wie viele Personen arbeiten bei Bermbach?

Marie: Mein Mann Alexander und ich sind die Gründer und kreativen Köpfe hinter BERMBACH Handcrafted. Wir sind ein kleines, mehrsprachiges Team aus Mitarbeitern in den Bereichen Grafikdesign, soziale Medien, Office-Management und Verkauf.



Was sind Ihre "kleinen kreativen Geheimnisse", wie arbeiten Sie?

Alexander: Wir haben einfach eine Schwäche für schöne alte, geschwungene Formen, die wir natürlich und zeitlos finden. Mit unseren Möbeln versuchen wir vor allem, harmonische Proportionen zu finden und aufeinander abgestimmte Transparenz und Stabilität zu schaffen. Bei der Auswahl der Materialstärke geht es zum Beispiel manchmal um Millimeter. Natürlich orientieren wir uns auch an klassischen Rattandesigns.

Wenn Sie die Welt von Bermbach mit drei Worten beschreiben müssten, welche würden das sein?

Alexander: Kinderliebe, Natürlichkeit und Schönheit



Wie waren Sie als Kinder? Von was haben Sie geträumt?

Alexander: Ich bin in einem Ort im Taunus, einem Gebirge in der Nähe von Frankfurt, aufgewachsen, wo meine Eltern gelebt und gearbeitet haben. Sie haben dort ein bekanntes Restaurant geführt, in dem ich schon als Kind mitgeholfen habe. Wir waren bei jedem Wetter draußen, ich war ein richtiger Waldbursche. Diese Nähe zur Natur und auch die Selbstverständlichkeit, hart für sein eigenes Geschäft zu arbeiten, haben mich geprägt. Mein Traum war schon immer, selbstständig und ortsunabhängig zu leben und zu arbeiten.
Marie-Luise: Auch ich komme aus einem Selbstständigen-Haushalt. Auch ich habe schon in jungen Jahren ein Umweltbewusstsein entwickelt. Nach meinem Abitur habe ich mein eigenes Unternehmen gegründet und eines der ersten Cafés eröffnet, in denen ausschließlich tierische Produkte aus biologischer Landwirtschaft verwendet werden. Mein Traum ist, meine Liebe zur Natur an meine Kinder weiterzugeben und die nächste Generation in einer lebenswerten Welt aufwachsen zu sehen.

Was sind Ihre Inspirationsquellen?

Alexander: Wir lieben die Alltagskultur und die Traditionen von südlichen Ländern wie Portugal oder Südfrankreich. Dort gibt es noch so viele einfache, natürliche und schöne Dinge zu entdecken. Aber auch der naturverbundene skandinavische Stil gefällt uns immer wieder.



Was sind die Träume von Bermbach?

Marie: Wir möchten viele schöne, nützliche Dinge in die Kinderzimmer und Wohnungen bringen. Und auf diese Weise wollen wir so viele Leute wie möglich davon überzeugen, dass Design und Lebensqualität sehr gut mit Nachhaltigkeit und Umweltschutz vereinbar sind.

Können Sie einen typischen Arbeitstag beschreiben? Und einen typischen Familientag?

Marie: Eigentlich gibt es keinen typischen Arbeitstag, weil es in einem kleinen Unternehmen, in dem wir viele Dinge selbst erledigen, so viele verschiedene Aufgaben gibt, wie zum Beispiel sorgfältige Qualitätskontrolle oder persönliche Kontakte mit Kunden und Geschäftspartnern. Es gibt immer viele Überraschungen. Aber natürlich gibt es auch Tage, an denen man zehn Stunden vor dem Computer sitzt.
Alexander: Ein typischer Familientag beginnt in der Regel mit Kaffee, Milch und Büchern im Bett, am liebsten mit offenem Fenster und Blick ins Grüne. Mit unseren Kindern und unserem Hund verbringen wir so viel Zeit wie möglich in der Natur.

Welche Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten würden Sie einer Familie, die Frankfurt besucht, empfehlen

Marie: Im Sommer ist es schön, den Palmengarten zu besichtigen und in einem Ruderboot über den kleinen Teich zu paddeln. Alle zwei Wochen findet am Mainufer ein großer Flohmarkt statt, auf dem es immer jede Menge zu entdecken gibt. Der Flohmarkt kann gut mit einem Besuch der vielen Museen in Frankfurt verbunden werden, die auch viel für Kinder anbieten. Ein Highlight ist das Senckenberg Naturmuseum mit seinen großen Dinosaurierskeletten in der Eingangshalle.
Alexander: Ein Ausflug zum Dottenfelderhof, einem Demeter Bauernhof vor den Toren der Stadt, ist auch sehr schön. Der dort hergestellte köstliche Käse und das gute Brot können auch auf dem berühmten Wochenmarkt an der Konstablerwache gekauft werden.

Ihr Lieblingsrestaurant in Frankfurt

Restaurant „Margarete“, Braubachstrasse 18

Ein Film

Schloss aus Glas (2017)

Ein Lied

Boom Boom (Kid Francescoli)

Ein Buch

Die hellen Tage, Zsuzsa Bánk

Entdecken Sie die Bermbach Handcrafted online auf Smallable und in unserem
Pariser Concept Store in der Rue du cherche-midi 81-82 – 75006 PARIS.

Schliessen
|

6 results