Deutsch
USD
Vereinigte Staaten
Kundenservice erreichen

Family Concept Store

Camomile London

Camomile London

Camomile London wurde von Helen Boleto gemeinsam mit ihrer Tochter gegründet. Dieses englische Label lässt sich bei der Gestaltung von Bettwaren von der Schlichtheit Skandinaviens inspirieren. Und das Ergebnis? Eine Kollektion aus Kissen, Schlafsäcken, Decken und Bettbezügen in sanften Tönen und mit dekorativen Mustern. Perfekt geeignet für die Dekoration Ihres Baby- oder Kinderzimmers oder als Geschenk zur Geburt, spricht Camomile London all diejenigen an, die Freude an schöner Deko haben.
Für weitere Informationen



 

interview
 

Camomile London

 

Camomile London ist das Ergebnis einer Mischung aus kreativem Geist, Erfahrung, Intuition und der Leidenschaft einer Mutter und ihrer Tochter. Das Design-Team hat seinen Sitz in London. Helen und Daniela bündeln ihr Know-how, um schöne, zeitlose Designs zu entwerfen, wobei sie auf einen modernen Stil und raffinierte Farben setzen. Jedes Teil ist besonders und einzigartig. Wir besuchen Helen und Daniela in ihrem Büro. Helen hat für uns einen köstlichen Kräutertee zubereitet. Wir führen ein bewegendes Gespräch über ihr Familienprojekt und die Herausforderungen, mit denen Sie täglich konfrontiert sind. Wir erkennen sehr schnell ihre Gemeinsamkeit. Wir sind der Meinung, dass Camomile London sehr viel mehr als nur eine schöne Familiengeschichte ist.

 


Camomile London ist eine Mutter-Tochter-Beziehung. Helen und Daniela, Sie haben Ihre Stärken und Interessen vereint, um Ihre Marke zu gründen. Können Sie uns etwas mehr über die Anfänge von Camomile London erzählen?

Helen - Camomile wurde nach der Geburt des ersten Sohnes von Daniela gegründet. Wir haben schnell gemerkt, dass es dem Inneneinrichtungsbereich für Kinder an Stil und Kreativität fehlte. Wir haben ungefähr denselben Geschmack und denselben Stil, so dass wir mit unserem Gestaltungsprozess schnell und ohne viel nachzudenken starten konnten, indem wir in unseren Archiven gestöbert haben, um dem Zimmer von Leo den Look zu verleihen, von dem wir geträumt haben. Alles ist sehr schnell gegangen und ehe wir uns versehen konnten, hat unser Schaffensprozess begonnen. So ist Camomile entstanden.
Daniela - Meine Mutter und ich kommen beide aus dem Bereich der Damenbekleidung. Daher wussten wir schon, was für die Gründung eines Unternehmens nötig ist, vom Gestaltungsprozess bis zur Vermarktung des fertigen Produkts. Als mein Sohn geboren wurde, ist mir bewusst geworden, dass ich meine Kreativität und meine Leidenschaft lieber für mein eigenes Unternehmen einsetze anstatt hart für jemand anderen zu arbeiten. Während der Schwangerschaft habe ich viel Zeit damit verbracht, mein Zuhause auf die Ankunft des Babys vorzubereiten. Und zu dieser Zeit hat meine kreative Energie begonnen, sich auf die Raumgestaltung zu konzentrieren. Für mich war es ganz natürlich, mit der Person, die ich am meisten bewundere, meiner Mutter, ein Unternehmen zu starten, das auf meine neuen Leidenschaften, Kinder und Raumgestaltung, ausgerichtet ist.

Woher kommt der Name der Marke?

Helen - Die Wahl des Markennamens war wahrscheinlich einer der schwierigsten Schritte, aber wie wir auf ihn gekommen sind, ist eine lustige Geschichte.
Daniela - Wir haben viel Zeit damit verbracht, über einen Namen nachzudenken, der unsere Bettwaren-Kollektion genau beschreibt und Ruhe und Entspannung ausdrücken sollte. Eines Tages haben wir nach einem sehr produktiven Vormittag fünf Minuten Pause gemacht, um einen Kamillentee zu trinken und meine Mutter sagte lachend: "Warum nicht Camomile (englisch für Kamille)? ". Wir haben gelacht und dann gemerkt, dass dieser Name eigentlich ganz gut passen würde.
Helen - Das war genau das, was wir brauchten. Etwas, was das ausdrückt, was wir mit unseren Produkten vermitteln wollen: Ruhe und Entspannung. Wir haben uns für die britische Schreibweise des Wortes "Camomile" entschieden und das Wort "London" hinzugefügt, damit die Leute sofort wissen, woher unsere Produkte kommen.



Wer arbeitet in Ihrem Team ?

Daniela - Kreativdirektorin. Sie kümmert sich um die Gestaltung, die Fotos, das Design der Webseite und das Image der Marke. 
Helen - Vertrieb, Produktion, Großhandel und Logistik.
Pino - Buchhaltung, Lager sowie Verkauf und Finanzen/Prognosen.

Können Sie uns Ihre einzelnen Aufgaben innerhalb des Unternehmens beschreiben?

Daniela - In den Anfängen haben wir alle Aufgaben innerhalb des Unternehmens selbst übernommen. Ich konnte innerhalb weniger Minuten an der Gestaltung eines Produkts arbeiten, die Finanzen des Unternehmens verwalten und unsere Webseite entwickeln. Wir hatten klare Vorstellungen und die nötige Erfahrung, daher haben wir uns der Herausforderung gestellt, alles selbst zu machen, um genau das zu erhalten, was wir wollten. Jetzt haben wir ein kleines Team von fünf Personen. Das ist die Camomile-Familie.
Ich (Daniela) entwerfe und gestalte mit der ständigen kreativen Unterstützung von Helen die Kollektionen. Zu Beginn wollte ich die Fotos für Camomile selber machen, um Kosten zu sparen, aber dann hat es mir so viel Spaß gemacht, dass ich mich die meiste Zeit in unserem Studio immer noch persönlich darum kümmere. Außerdem betreue ich die Entwicklung und Verwaltung der Webseite,
Meine Mutter (Helen) überwacht die Produktion und den Vertrieb der Kollektionen. Es handelt sich um eine ebenso schwierige wie wichtige Aufgabe. Helen hatte in den 80er-Jahren ihre eigene Kinderbekleidungsmarke und Anfang der 90er-Jahre hat sie ihr eigenes Werk geleitet. Daher kennt sie sich mit dem Produktlebenszyklus perfekt aus. Ihr Wissen über den Produktionsprozess ist für die Marke unabdingbar. Ohne sie hätte ich Camomile nie gründen können. Außerdem hat sie einen Assistenten außerhalb des Landes.
Einige Monate nach Gründung der Marke habe ich meinen Vater (Pino) davon überzeugt, in unser Team einzusteigen, um die Buchhaltung zu überwachen und unser Lagerteam zu verwalten. Wir arbeiten als Familienbetrieb, um die Entwicklung des Unternehmens sicherzustellen, indem wir uns gegenseitig ständig unterstützen und manchmal auch Dinge übernehmen, die außerhalb unseres Aufgabenbereiches liegen.



Was sind die Vorteile eines Familienbetriebs?

Helen - Jede Familie ist anders. Bei uns funktioniert das sehr gut. Wir respektieren uns gegenseitig sehr und kennen die Bedürfnisse der anderen sehr gut, ob bei der Arbeit oder im Privatleben. Wir bilden ein sehr gutes Team. Wir unterstützen uns gegenseitig, sind sehr flexibel und bereit, bei Bedarf andere Aufgaben zu übernehmen. Und in den Ferien begleiten uns unsere Enkelkinder. Das liebe ich, auch wenn es manchmal ein großes Chaos ist!
Daniela - Für mich bedeutet die Arbeit mit der Familie, dass man sich voll in das Unternehmen einbringen muss, damit es funktioniert. Wir arbeiten für unsere eigene Zukunft, wodurch wir unsere Arbeit viel leidenschaftlicher machen. Das habe ich nie erlebt, wenn ich für ein großes Unternehmen gearbeitet habe. Wir lachen und weinen gemeinsam und wir vertrauen uns voll und ganz.

Was gefällt Ihnen an Ihrer Arbeit am besten?

Daniela - Die kreative Freiheit. Nicht alle Designer haben das Glück, sich nur auf ihren kreativen Geist verlassen zu können, ohne Einschränkungen, die ihnen von Käufern und Händlern auferlegt werden. Bei Camomile schaffen wir Produkte, die wir selber kaufen würden. Wir setzen auf einen einfachen, aber raffinierten Stil, was im Inneneinrichtungsbereich für Kinder nicht immer einfach zu finden ist.
Helen - Für mich ist das Schönste, dass ich Seite an Seite mit Daniela arbeite und dass wir unsere Marke gemeinsam entwickeln und wachsen sehen. Unser Produktionsteam in Indien gehört auch zur Familie. Wir haben das Glück, dass wir mit Leuten arbeiten, die sich dafür einsetzen, nach unseren anspruchsvollen Kriterien die bestmögliche Kollektion herzustellen. Es ist eine große Freude, jeden Tag zur Arbeit zu kommen und zu wissen, dass unser Schicksal in unseren Händen liegt.
Ihre Kollektionen werden in London entworfen und von Kunsthandwerkern in Indien und England von Hand gefertigt. Können Sie uns erklären, wie der Designprozess Ihrer Kollektionen aussieht?
Helen - Wir sind auf unseren Reisen in Indien und anderen Ländern ständig auf der Suche nach Vintage-Stücken, alten Stickereien und Stoffen. Die Kollektion kann durch eine einfache Vintage-Stickerei weiterentwickelt werden. Daniela und ich nehmen uns die Zeit, Ideen auszutauschen, sie kümmert sich dann um die Gestaltung des neuen Produkts und achtet dabei darauf, dass es zur aktuellen Kollektion passt und sie bereichert.

Was sind Ihre Inspirationsquellen?

Daniela - Wir holen uns unsere Inspirationen hauptsächlich auf unseren Reisen. Helen und ich verbringen viel Zeit auf Flohmärkten zwischen Paris und New York, um neue Inspirationsquellen zu finden. Wir lieben Retro-Möbel, die wir bei unseren Fotosessions verwenden, und Vintage-Tapetenstreifen, die wir als Vorlage für unsere Druckmuster nehmen.
Außerdem besuchen wir oft unsere Kunsthandwerker in Indien. Sie sind unsere größte Inspirationsquelle. Wir finden neue Ideen, wenn wir sie bei der Arbeit beobachten und neue Techniken entdecken, auch wenn es sich für sie nur um traditionelle Stepp- oder Sticktechniken handelt. Für uns ist es eine große Ehre, ihnen beim Arbeiten zuzuschauen, vor allem, weil es immer schwieriger ist, Kunsthandwerker zu finden, die in der Lage sind, diese schwierige Art der Handarbeit zu machen. Durch den Aufschwung der computergesteuerten Produktion hat das Kunsthandwerk immer seltener geworden.
Um unsere Kreativität zu fördern, besuchen wir außerdem oft Weber, Teppichhersteller und lokale Kunsthandwerker. Indien ist ein buntes, dynamisches und vielfältiges Land, das die Kreativität automatisch anregt.

Welche Ziele verfolgt Camomile London?

Helen - Wir möchten mit Camomile einige Ladengeschäfte eröffnen und dabei in London beginnen.
Daniela - Ich wünsche mir, dass Camomile London eine Marke für die ganze Familie wird. Wir haben vor kurzem auf Nachfrage unserer Kunden eine Kollektion mit Bettwaren für Erwachsene entwickelt. Die Kollektion, an der wir für nächstes Jahr arbeiten, umfasst sehr schöne Stücke, die nicht nur für Schlafzimmer gedacht sind. Wir freuen uns darauf, sie zu präsentieren.

Was gefällt Ihnen an Smallable am besten?

Daniela - ich habe Smallable entdeckt, als ich 2012 mit meinem ersten Kind schwanger war. Er wurde schnell zu meinem Lieblingsshop, um die Kleidung für meinen Sohn zu kaufen. Schon vor seiner Geburt habe ich die Kleidung für seine ersten zwölf Monate gekauft. Ich habe noch nie einen Shop mit einer so großen Markenauswahl gesehen. Einige Einkäufe später habe ich festgestellt, dass Smallable nur mit Marken zusammenarbeitet, die hochwertige Produkte anbieten, was mein Vertrauen sehr schnell gestärkt hat, weil ich nicht fürchten musste, dass ich minderwertige Ware erhalte. Ich habe die Entwicklung von Smallable verfolgt und bin begeistert, dass ich dort jetzt Produkte sowohl für mich als auch für meine Kinder kaufen kann.Als Smallable in den Anfängen von Camomile begonnen hat, uns zu unterstützen, war ich unglaublich stolz darauf, Teil der ausgewählten Marken zu sein. Der Shop ermöglicht den Leuten, Stile zu mischen, indem die schönsten Stücke der Welt angeboten und in einem einzigen Paket an die Kunden geliefert werden! Absolut perfekt!
Helen - Wir lieben Smallable. Der Shop hat uns unterstützt, seit wir unsere Kollektion zum ersten Mal auf der Playtime Paris präsentiert haben. Cécile hat unseren Stand besucht und uns viele Komplimente gemacht. Dann hat sie uns einen ihrer Kunden geschickt.  Wir arbeiten seit knapp vier Jahren zusammen. Die Mitarbeiter des Smallable-Teams sind fantastisch und das Unternehmen strahlt etwas sehr Positives aus. Wir bewundern die Tatsache, dass Smallable sogar auf einem sehr gesättigten Markt in der Lage ist, neue Marken zu finden, die ihrer Philosophie entsprechen, und wir respektieren uns gegenseitig sehr.



 

Ein paar kurze Fragen:

Ein Film?

Romeo + Julia - Baz Luhrmann

Ein Song?

Cold little lies - Michael Kiwanuka

Ein Buch?

Der Alchimist - Paulo Coelho

Ihr Lieblingsrestaurant in London?

Die Küche meiner Mutter ist besser als in irgendeinem Restaurant! Sie ist eine hervorragende Köchin und das ist nur eine ihrer zahlreichen Begabungen.

Ihre Lieblingsbeschäftigung mit Kindern in London?

Meine Söhne lieben es, die zahlreichen Grünflächen in London zu entdecken und zu erkunden. Die Leute denken oft, dass die Stadt London zu zugebaut, aber was sie nicht wissen ist, dass es hier sehr schöne Parks und Schutzgebiete gibt. Im Sommer bietet sich ein Besuch der Kew Gardens an. Dort werden zahlreiche Veranstaltungen für die ganze Familie geboten. In den kälteren Monaten verbringen wir unsere Sonntage meist in Museen oder Galerien. Wir haben das Naturhistorische Museum schon so oft besucht, dass meine Kinder dort Führungen machen könnten. Aber mit 4 und 6 Jahren ist es die Vorstellung, die sie vom Paradies haben.

Ihr Lieblingsziel für Familienurlaube?

Die Region Chalkidike in Griechenland ist unser Lieblingsziel geworden. Mindestens einmal im Jahr brauchen wir die frische Luft der Pinienwälder, das türkisblaue Wasser und die weißen Sandstrände. Und ich finde, dass es nichts Besseres gibt, um sich auf ein neues, arbeitsreiches Jahr vorzubereiten, als Zeit mit der Familie zu verbringen, die kleinen Freuden zu genießen und gut zu essen.
Ich bin halb griechische Zypriotin und halb Italienerin. Daher planen wir unsere Urlaube so, dass wir dieses wunderbare Erbe an unsere Kinder weitergeben.

Schliessen
|

86 results