Deutsch
USD
Vereinigte Staaten
Kundenservice erreichen

Family Concept Store

Designers Remix Girls

Designers Remix Girls

Die Marke Designers Remix Girls steht hoch im Kurs bei kleinen Fashionistas von 6 bis 16 Jahren. Charlotte Eskildsen, die talentierte schwedische Desigerin, hat die Frauenkollektion von Remix für Mädchen und Teens angepasst. Oft avant-gardiste und innovativ, mit ausgewählten Materialien und aufwendigen Details, ist Designers Remix Girls aus der Welt der Kindermode nicht mehr weg zu denken.
Für weitere Informationen
 

 

interview
 

Charlotte Eskildsen

Charlotte Eskildsen ist Gründerin und Kreativdirektorin von Designers Remix, einer Marke für Damen, die sie 2002 mit ihrem Mann Niels Eskildsen gegründet hat. Fünf Jahre später ist Designers Remix Girls, die Version für junge Mädchen, entstanden, die von der Dänin, die heute Mutter von zwei kleinen Mädchen, Smilla und Sofine, ist, ins Leben gerufen wurde. Sie erzählt uns, dass sie "das Bedürfnis verspürt hat, eine Linie für Kinder zu entwerfen", und spricht mit uns über Ihre Liebe zur Architektur, die ihre Schnitte beeinflusst, und Ihren Wunsch, coole Mode für echte Mini-Modefans zu entwerfen. Rock'n'Roll!

 


Warum haben Sie sich entschieden, in der Modebranche zu arbeiten?

Ich bin in einer sehr kreativen Familie aufgewachsen und das habe ich in mir bewahrt. Ich habe mich schon immer für Architektur und dänisches Design interessiert. Ich vermute, dass mich all diese Bilder während meiner Kindheit ganz automatisch zur Mode geführt haben. Auch heute noch liebe ich die bildenden Künste und übe mit meinen Kindern zum Beispiel Zeichnen oder Perlenstickerei. Meine kreative Entwicklung ist natürlich etwas, was ich ihnen gerne weitergeben möchte.

Wie ist Ihre Marke Designers Remix entstanden?

Ich habe damit angefangen, alte Kleidung als moderne, neue Teile neu zu definieren oder neu zu mischen. 2002 haben mein Mann und ich mit dem Gedanken, hochwertige Kleidung zu entwerfen, die meinen persönlichen Geschmack und meine eigene Sprache in Sachen Design widerspiegeln, Designers Remix ins Leben gerufen. Heute charakterisiert sich die Marke durch ihren zeitgenössischen Aspekt und ihre schöne Kollektionen mit diesem coolen skandinavischen Touch, die stark vom Erbe des dänischen Designs inspiriert sind, und einer weiblichen Form. Ich möchte Kleidung entwerfen, in denen sich die Frauen schön fühlen und die sie nie wegschmeißen. Deshalb gehen Schnitt und Qualität bei Designers Remix Hand in Hand.

Ihr Ehemann ist der Geschäftsführer der Marke. Wie läuft die Arbeit mit der Familie ab?

Viele Leute glauben, dass es ein Kampf ist, mit dem Mann eng zusammenzuarbeiten, mit dem Sie Ihr Leben teilen und mit dem Sie zwei Kinder haben. Aber um ehrlich zu sein, muss ich sagen, dass ich wirklich froh bin, rund um die Uhr so eine Unterstützung bei mir zu haben. Das alles hätte ich ohne meinen Mann niemals machen können. Wir beide lieben unsere Arbeit. Dieses wunderbare Abenteuer mit ihm gemeinsam zu erleben, ist daher ein Traum, der für uns beide wahr geworden ist.

Wann haben Sie Lust bekommen, auch Kinderkleidung zu entwerfen?

Als meine Familie 2006 größer geworden ist, habe ich beschlossen, die Marke zunächst mit einer Mini-Kollektion zu erweitern, die direkt von der Damen-Kollektion inspiriert ist. Ich hätte mich niemals daran gewagt, wenn ich nicht Mutter geworden wäre. Wenn man Kinder hat, wird man so stark inspiriert und steckt voller Energie. Unsere Aufgabe ist es, moderne, stilvolle Kleidung zu entwerfen, die es ihnen erlaubt, wie Kinder zu handeln. Ich finde, dass sie immer bereit sein sollten, kleine Streiche zu spielen. Ich liebe ihre Vorstellungswelt. In gewisser Weise ist ihre Welt sehr viel größer als unsere. Unsere Rolle besteht darin, zur Modefantasie dieser Mini-Modefans zu gehören. 


Wie entwerfen Sie Ihre Kollektionen?

Oft beginne ich mit dem Zeichnen, wenn ich etwas sehe, was mich dazu anregt, meinen Bleistift in die Hand zu nehmen. Eine Zeichnung führt zur nächsten, mein Geist fängt dann an, mit den Gedanken um ein Konzept zu spielen. Wenn ich den roten Faden zwischen meinen Zeichnungen und dem Konzept erkenne, landen viele Ideen im Papierkorb und ich behalte nur die Silhouetten, die am besten zur gesamten Kollektion passen. Der Schaffensprozess für Designers Remix Girls ist mit dem der Erwachsenen-Kollektionen verbunden. Oft ist es eine Mini-Version der Vorkollektionen von Designers Remix. Wir nehmen einige Silhouetten weg und fügen eher Teile hinzu, die zu den Kindern passen. Wir müssen bestimmte praktische Aspekte für Kinderkleidung beachten und im Kopf behalten, beispielsweise die Auswahl hochwertiger Stoffe, damit sie so lange wie möglich hält. Und vor allem muss die Kleidung bequem sein, um den kleinen Mädchen zu erlauben, voll und ganz Kind zu sein. 

Sie sind Mutter von zwei kleinen Mädchen. Inwiefern inspirieren sie Sie bei Ihrer Arbeit?

Ich habe Designers Remix Girls ins Leben gerufen, weil ich es schwierig fand, Kleidung für meine Töchter zu finden, die mir gefällt. Es ist immer alles so "girly" mit Blümchenmuster und Pastelltönen. Ich wollte auf keinen Fall, dass meine Mädchen wie kleine Prinzessinnen aussehen. Die Quintessenz der Marke wird in unserer Lederjacke Aida Soft Biker dargestellt. Es geht um die Idee, dass ein kleines Ich die Marke führt.
 




Was sind Ihre Inspirationsquellen?

Ich reise oft, um im Ausland Inspiration zu finden. Das können ebenso gut Wolkenkratzer, die lokale Umgebung oder Baustellen wie Concept Stores oder Möbel sein. Ich hole mir viele Ideen vom Design der dänischen Möbel, insbesondere von den Arbeiten von Arne Jacobsen. In meiner Herbst-/Winter-Kollektion 2016 von Designers Remix habe ich eine ganze Palette an Motiven dem Radisson Blue Royal Hotel in Kopenhagen gewidmet, bei dem er für die Innen- und Außengestaltung verantwortlich war. 

Woher kommt diese Leidenschaft für die Architektur?

Sie beruht auf meinem Interesse für Designermöbel. Ich war schon immer fasziniert von dem ikonischen und gewagten skandinavischen Design, das in seiner Einfachheit sehr streng ist. Das spiegelt sich dann in meiner Art und Weise wider, die Schnitte zu konzipieren und zu gestalten. In meinem Kopf zeichne ich in 3D. Die Silhouetten und die Materialien sind viel wichtiger als die Motive. Sie werden niemals erleben, dass ich eine ganze Kollektion mit Motiven mache. Für mich geht alles vom Schnitt aus. Unsere Remix Ruffles Modelle sind ein gutes Beispiel für die Art und Weise, wie wir bestimmte Materialien verarbeiten und einen Schnitt erstellen, der sowohl bei der Gestaltung als auch bei der Ausführung eine Herausforderung sein soll.

Was sind Ihre Lieblingsorte in Kopenhagen?

Auch wenn ich viel reise und wunderschöne Orte auf der ganzen Welt sehe, gefällt mir die Stadt Kopenhagen unglaublich gut. Pilestraede, das Viertel, in dem unsere Zentrale liegt, ist wirklich toll, um einkaufen zu gehen, und man findet dort die besten Cafés der Stadt. Wenn Sie von der Architektur genauso fasziniert sind wie ich, rate ich Ihnen, Orestad, den ältesten Teil der Stadt, zu besuchen. Außerdem gibt es noch die am Meer gelegene Parkanlage Amaliehaven. Der riesige Brunnen in der Mitte des Parks gegenüber der Königlichen Oper ist atemberaubend. 

Wie würden Sie das Designers Remix Girls-Kind beschreiben? 

Das typische Designers Remix Girls Mädchen ist zwischen 8 und 14 Jahren alt. Es ist ein cooles, selbstbewusstes Mädchen, das aus dem Rahmen fällt und ihre Freundinnen inspiriert. Sie steckt die Grenzen der Kleidung jeden Tag neu und weiß ganz genau, wie sie sich über ihren persönlichen Stil ausdrücken kann. Ihr ganz eigener Look besteht aus einer Lederlatzhose, femininen Rüschen und einer Bikerlederjacke. Das Ganze wird noch mit falschen Tattoos verschärft, so dass sie wie ein kleiner Rockstar wirkt. Sie ist ein richtiger kleiner Modefan, der im hektischen Rhythmus der digitalen Gesellschaft von heute lebt.

Wie gehen Sie bei den Shootings vor?

Wir bemühen uns stets, einen Ort zu finden, der zur Kernbotschaft der Kollektion passt. Um die persönliche Beziehung, die ich zur Marke habe, zu bewahren, fotografieren wir für die Designers Remix Girls Lookbooks nur meine Töchter und ihre Freundinnen. Das ist immer sehr lustig, aber auch sehr anstrengend, weil die Kollektion groß ist und die Mädchen gerne miteinander spielen. Man weiß nie, was bei den Shootings herauskommt, aber genau das macht auch ihren Charme aus.

Wie wird die nächste Kollektion aussehen?

Die Herbst-/Winter-Kollektion 2016 ist von der Punk-Bewegung inspiriert und heißt "Girls Don’t Cry", in Anlehnung an einen meiner Lieblingssongs aller Zeiten, "Boys Don’t Cry" von The Cure. Die Hauptfarben sind Weinrot, Karamell und Grau, wie das Herbstlaub, das auf den Boden fällt. Die Punk-Kultur befindet sich im Kontrast zu den Rock-Elementen, die mit sehr viel feminineren Looks oder einem Schulmädchen-Look gemischt werden. Die Kollektion trägt eine starke Handschrift mit schwarzen Spitzen, Lederjacken, Fischgrätmustern, Webpelzen mit Vintage-Look und mit Nieten und Strasssteinen besetzten Gürteln. 

Wenn Designers Remix Girls ein Motto hätte, wie würde es lauten?

Rock on!
 


 

Entdecken Sie die Designers Remix Girls-Kollektion online auf Smallable und in unserem Pariser Concept Store in der Rue du cherche-midi 81 – 75006 Paris.

Schliessen
|

3 results