--
Versandland ändern: Vereinigte Staaten
Kundenservice erreichen

Family Concept Store

Jérôme Dreyfuss

Jérôme Dreyfuss

Der französische Designer Jérôme Dreyfuss ist der Kopf hinter der berühmten gleichnamigen Handtaschen- und Accessoire-Kollektion. Seit der Lancierung seiner Kollektion im Jahr 2002, die von Kritikern viel Beifall erntete, schwärmen stilbewusste Frauen auf der ganzen Welt, darunter anspruchsvolle Pariser und Prominente wie Julianne Moore, Keira Knightly und Sarah Jessica Parker, von den Kreationen des Designers. Die Handtaschen von Jérôme Dreyfuss, die professionell aus luxuriösen Materialien wie butterweichem Kalbsleder, Lammfell und Ziegenleder hergestellt werden, zeichnen sich durch exquisite Verarbeitung, raffinierte Designdetails und dezente Eleganz aus. Jérôme Dreyfuss Taschen und Schuhe passen perfekt zum Lebensstil modischer Frauen auf der ganzen Welt. Mit dem für den Designer charakteristischen Hauch von Humor sind sie die ultimative Geheimwaffe für schicke Frauen weltweit. Wer könnte schließlich dem Charme von ‚Billy‘ widerstehen? Lassen Sie sich von ‚Edouard‘ betören oder von ‚Momo‘ um den Finger wickeln!
Für weitere Informationen
Interview
Jerôme Dreyfuss

Schlicht, direkt und spontan. Er mag am liebsten ist Gartenarbeit, Pflanzen und verbringt seine Zeit damit, die Erde in seinem Garten zu bearbeiten. Jérôme Dreyfuss, ein Taschendesigner, der die elegantesten Frauen der Welt zum Träumen bringt, will um sich herum Gutes tun und die Menschen, die in seinem Team arbeiten, glücklich machen. Wir besuchen sein Atelier im Herzen des Marais und verbringen einen regnerischen Morgen mit ihm. 

JÉRÔME, DU HAST DEINE MARKE 2002 GEGRÜNDET. WIE HAT SIE SICH SEITHER ENTWICKELT?

Ich habe versucht, ihre Entwicklung zu kanalisieren und mir keine Entscheidungen diktieren zu lassen, die nicht meine waren. Ich habe das getan, was mir ähnlich sieht.

WIE HAST DU IM LAUFE DEINER KARRIERE DEINEN EIGENEN STIL ENTWICKELT?

Ich glaube nicht, dass ich meinen Stil entwickelt habe, sondern das getan, was ich war. Die Leute fragen mich immer, wie ich es schaffe, dauerhaft zu sein. Ich bin einfach ehrlich.... Ohne Ehrlichkeit gibt es keine Dauerhaftigkeit.... Ich begann damit, Kleidung zu entwerfen, aber dann hörte ich auf, weil ich nichts mehr zu sagen hatte. Ich finde, dass der Markt an einem Punkt derartig gesättigt ist, dass deine Stimme einfach untergeht.

WOHER KOMMEN DEINE INSPIRATIONEN?

Alles inspiriert mich, besonders die Frauen auf der Straße. Ich liebe es, sie zu beobachten, die Art und Weise, wie sie sich bewegen. Ich mag es, ihre Bedürfnisse zu identifizieren und zu erraten und Lösungen für ihre Probleme zu finden. Meine große Leidenschaft ist die Architektur und ich finde Ähnlichkeiten mit meinem Beruf darin, dass ich die Bedürfnisse der Menschen, die in den Gebäuden leben werden, identifizieren muss, um ihnen die richtige Struktur, das richtige Licht, den richtigen Bewegungsablauf bieten zu können. Es scheint mir, dass die Inspiration in meinem Job die gleiche ist. Eine Frau beobachten und versuchen, ihre Bedürfnisse und ihre Erwartungen zu verstehen.... Wie zum Beispiel eine leichte Tasche, die Rückenschmerzen vermeidet. Mein Hauptziel ist es daher, die Frau von heute zu verstehen. Man muss einfach mit der Zeit leben.

WIE LÄUFT DER ENTSTEHUNGSPROZESS DEINER TASCHEN AB? WO WERDEN SIE HERGESTELLT?

Ich muss an einer Problematik arbeiten können. Wo liegt das Problem? Ich werde eine Lösung für dich finden. Ohne Problematik ist mein kreativer Prozess auf dem Nullpunkt. Oft ist es die Funktion, die die Ästhetik hervorbringt und nicht umgekehrt. Das heißt, ich arbeite mit Objekten, die man in einer Tasche unterbringen will. Was die Herstellung betrifft, so verfügen wir je nach Know-how über verschiedene Werkstätten. Ich bin sehr stolz darauf sagen zu können, dass wir das Know-how da suchen, wo es ist. Leider geht in Frankreich das Know-how verloren. Hier fehlt es uns zum Beispiel an Zuschneidern. Deshalb habe ich ein Atelier in Marokko (mein erstes). Danach haben wir ein Atelier in Frankreich eröffnet und ein weiteres in Tunesien und in Italien entwickelt. Schließlich haben wir in den letzten fünf Jahren in Zusammenarbeit mit unserer französischen Werkstatt in Dijon ein Atelier in Indien entwickelt.

SMALLABLE SCHLIEßT SICH MIT MARKEN ZUSAMMEN, DIE EINEN ÖKOLOGISCHEN ANSATZ VERFOLGEN, DER DEN PLANETEN RESPEKTIERT. KANNST DU UNS ETWAS ÜBER DAS GREEN ENGAGEMENT DEINER MARKE UND DEINES AGRICOUTURE-LABELS ERZÄHLEN?

Das ökologische Engagement war mir schon immer sehr wichtig und ich habe es seit der Entstehung der Marke verfolgt. Ich spreche nicht viel darüber, weil ich nicht möchte, dass es wie bei vielen Marken zu einem Verkaufsargument wird. Ich denke, es könnte zum Verkaufsargument werden, wenn wir perfekt wären, aber wir sind bei weitem nicht perfekt. Wenn wir perfekt sein wollten, würden wir keine Handtaschen verkaufen. Heute ist mein Beruf Handtaschen herzustellen, also wie kann ich Lösungen finden, um so sauber wie möglich zu arbeiten und so wenig wie möglich zu verschmutzen? Von Anfang an haben wir Tierhäute von europäischen Tieren verwendet, die im Freien aufgezogen werden. Für mich ist dies von wesentlicher Bedeutung, ich meine: Wenn man Felle in Brasilien kauft, muss man wissen, dass die Brände, die wir letzten Sommer gesehen haben, von Bauern gelegt werden, die Land gewinnen wollen, damit sie mehr Kühe aufziehen können. Letztere benötigen Platz und müssen im Freien aufgezogen werden. In Brasilien gibt es nicht mehr genug Platz. In Brasilien gibt es 150 Millionen Kühe, das ist gigantisch.... Also muss man aufpassen, woher die Felle, die man kauft, kommen und vermeiden, sie von dort zu beziehen. Meine Lämmer kommen aus Frankreich, Spanien und England. Wir garantieren unseren Kunden, dass das Leder unserer Taschen von Tieren stammt, die nie mit Antibiotika behandelt wurden oder krank waren. Das ist sehr wichtig, da es die Qualität des Leders, aber auch die Qualität der Zucht beeinflusst. Wir verwenden nur Tierhäute aus der Lebensmittelindustrie. Die gesamte Gerbung und Färbung erfolgt zu 80% mit pflanzlichen Produkten. Wir versuchen, nur pflanzliche Färbungen vorzunehmen, selbst wenn daraus manchmal  zwischen den Taschen farbliche Unterschiede entstehen.

Darüber hinaus haben wir in diesem Jahr eine Aktion mit dem Verein „Coeur des forêts“ gestartet, die darauf abzielt, abgeholzte Regionen der Welt, insbesondere die, die von der Palmöl-Industrie betroffen sind, wieder aufzuforsten. Die Modebranche ist die zweit schmutzigste Branche der Welt. Wir belasten die Umwelt sehr und daher ist es notwendig, mehr Verantwortung zu übernehmen. Ein Frachtschiff, das von Le Havre nach Shanghai fährt, verschmutzt wie eine Million Autos. Das sind echte schwimmende Städte, also fühle ich mich nicht sehr gut dabei und wir versuchen, Lösungen zu finden, aber wir sind noch nicht perfekt. 
Man muss sagen, dass Leder aus der Agrar- und Lebensmittelindustrie 17 Millionen Quadratkilometer Haut pro Jahr darstellt. Der älteste Recycling-Akt der Welt ist es, aus der Haut eines Tieres Kleidung zu machen. Das hat schon der Urmensch getan! Deshalb glaube ich, dass es notwendig ist, für die Bedingungen der Tiere zu kämpfen, um sicherzustellen, dass sie unter guten Bedingungen leben. Aber ich finde es scheinheilig zu sagen „Ich fasse kein Leder an“, wenn Kunstleder aus Öl hergestellt wird.... was ja wohl äußerst schädlich für die Umwelt ist! Das Thema ist komplex, aber wir haben mehrere Lösungen. Es ist fantastisch, dass wir viele Designer sind, die versuchen, Lösungen zu finden und ich hoffe, dass wir den Weg für DIE Lösung ebnen werden. Heute kennen wir die Lösung noch nicht, außer den Menschen zu sagen, sie sollen weniger aber besser konsumieren, anstatt fast Fashion zu kaufen. Wie auch beim Essen, muss man aufpassen. Man darf kein Nutella mehr essen, auch wenn es sehr, sehr lecker ist!

WARUM TRÄGT JEDE TASCHE EINEN MÄNNLICHEN NAMEN?

Sie wollen die wahre Geschichte? Die erste Tasche, die ich machte, hatte einen zu kurzen Griff und eine Freundin kam ins Büro, um sie auszuprobieren. Sie legte sie über den Arm und da der Griff zu kurz war, wurde sie gegen ihre Brust gedrückt und ich sagte, dass ich gerne eine Handtasche sein möchte und seither tragen sie Männernamen.

WIE SIEHT EIN TYPISCHER ARBEITSTAG FÜR SIE AUS?

Ich komme früh am Morgen zwischen 7.30 und 8.00 Uhr im Büro an. Vormittags leite ich mein Unternehmen, lese meine E-Mails, treffe meinen Verwaltungs- und Finanzdirektor und meine Außendienstmitarbeiter. Nachmittags bitte ich darum, nicht gestört zu werden, damit ich mich nur mit der Produktion beschäftigen kann. Ich widme mich morgens dem Geschäft und nachmittags dem Produkt. 

WAS GEFÄLLT DIR AN DEINEM JOB AM BESTEN?

Kreative Begegnungen. Das sind zum Beispiel die Einrichtung eines Ladens, der Austausch mit Architekten, die Arbeit in den Ateliers..... 
 
WAS SIND DIE TRÄUME DER MARKE?

Es schaffen, die Dinge richtig zu machen. Intern bedeutet es, die Menschen, die hier arbeiten, glücklich zu machen und Spaß zu haben. Schließlich glaube ich, dass mein größter Stolz darin liegt, meine Mitarbeiter für ökologische Probleme zu sensibilisieren. Alle haben mich ausgelacht, als wir vor mehr als fünfzehn Jahren angefangen haben. Für uns geht es nicht darum, erwachsen zu werden, sondern glücklich zu sein und das verändert völlig die Vision. Das bedeutet, Geld zu jagen macht keinen Sinn aber Menschen glücklich zu machen macht Sinn! Ich finde, wenn die Menschen im Allgemeinen verstehen, dass der einzige Sinn des Lebens darin besteht, glücklich zu sein und die Menschen um sie herum glücklich zu machen, würden wir nicht in dieser heutigen, eifersüchtigen Welt leben. Es gibt viele sehr interessante Philosophen, die über dieses Thema nachdenken. Menschen wie Pierre Rahbi und überzeugte Ökologen erklären, was Glück bedeuten kann und Glück kann man empfinden, wenn man Gemüse anbaut und ihm beim Wachsen zuschaut!
Ich persönlich arbeite viel im Garten und das ist es, was mich am glücklichsten macht. Bäume pflanzen und wissen, dass du um dich herum Gutes tust.… Es gibt sicherlich Leute, die das, was ich sage, lächerlich finden, aber es gibt sicherlich ein paar Leute, die es interessant finden werden. Ich finde es wichtig, Werte wie Toleranz usw. zu vermitteln und nicht nur Luxus, Geld, Ruhm, denn das ist nicht mehr möglich! Ich wäre gerne eine Gegenmacht.

EIN FILM:
Die Brücken am Fluss. Es ist die schönste Liebesgeschichte.

EIN BUCH:
Ich war sehr beeindruckt von Khaled Hosseinis Drachenläufer. Ich mag auch sehr gerne Murakami.

EIN RESTAURANT IN PARIS:
Le Dauphin -  131 Avenue Parmentier

WAS MACHST DU GERNE IN PARIS, WENN DU NICHT ARBEITEST?

Sobald ich nicht arbeite, ich bin nicht in Paris sondern ich stecke meine Hände in die Erde. Ich habe eine Hütte im Wald von Fontainebleau und ein Haus in Spanien, wo ich mein Leben im Garten verbringe. Ich tue nichts anderes, ich gehe nicht Essen und ich gehe nicht ans Meer. Der Größenwahn des Menschen zerstört die Natur und so arbeite ich hart daran, dagegen anzukämpfen, und das ist sehr kompliziert.

-

Text und Fotos Yasmina Pérez
Schliessen
Filtern nach

78 Search results