Deutsch
USD
Vereinigte Staaten
Kundenservice erreichen

Family Concept Store

Madam Stoltz

Madam Stoltz

Hinter dem Label Madam Stoltz verbirgt sich Pernille Stoltz, passionierte Designerin für wunderschöne Dekoartikel mit einer Leidenschaft für Indien. Es begann alles in den 1990er Jahren, als sie versuchte, ihre Reisen in dieses ferne Land zu finanzieren. Pernille verkaufte zunächst Schmuck auf Märkten, anschließend eröffnete sie ihre erste Boutique in Kopenhagen. Heute ist Madam Stoltz ein Label, das alles rund um die Dekoration zuhause vertreibt, dazu gehören Möbel, Lampen, Kerzen und Spiegel. Das Label für Dekorationsartikel ist von Indien inspiriert, aber auch Tendenzen des Minimalismus und die Kunst skandinavischer Wohnkultur fließen in die Entwürfe mit ein.
Für weitere Informationen


 

Die Geschichte der Madam Stoltz


Die dänische Marke Madam Stoltz, die 1995 von Pernille Stoltz gegründet wurde, hat sich in den letzten Jahren zu einer der bekanntesten Marken entwickelt. Hinter den Produkten mit orientalischen Einflüssen verbirgt sich eine wahre Geschichte, die Pernille in ihrem Geschäft gerne erzählt. Eigentlich hatte Pernille Stoltz nicht die Absicht, eine Einrichtungsmarke zu gründen, sondern wollte eine Möglichkeit finden, ihr Backpacking-Projekt zu finanzieren. Die dreijährige Reise hat sie durch den Verkauf von Schmuck finanziert, der in Indien hergestellt wurde. Da sie neugierig war, hat sie beschlossen, in dieses Land zu reisen, und sich sofort darin verliebt.

In den indischen Farben, Stoffen und Techniken hat Pernille Stoltz die Inspiration für die Gründung ihres Labels Madam Stoltz gefunden. Inspiriert von der indischen Kultur ebenso wie von der Natur und natürlichen Materialien wie Holz oder Stein entwickelt Pernille einzigartige, handgefertigte Produkte, die Ihrem Zuhause einen Hauch von Urlaub verleihen. Mit jeder Kollektion überrascht uns Madam Stoltz mit Accessoires aus Sandstein oder auch aus Horn, deren einzigartiges Design jeden Raum verwandelt.

Schliessen
|

236 results

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. ...
  5. 6